Rufen Sie uns an: 0521.5576750

Bewerben lohnt sich

Endlich ist es wieder soweit: Nach dem letzten erfolgreichen Durchgang "Exzellente Wissensorganisation 2015" starten wir ab dem 01.02.2018 in eine neue Runde!

Auch in diesem Jahr werden bundesweit und branchenübergreifend Organisationen aus der Wirtschaft, dem öffentlichen und dem Non-Profit-Bereich aufgerufen, sich um die Auszeichnung „Exzellente Wissensorganisation 2018“ zu bewerben. Teilnehmen kann jede Organisation – unabhängig von ihrer Größe oder Ausrichtung. Dabei werden solche Organisationen gesucht, die den Umgang mit Wissen ganzheitlich denken und ihn auch so organisieren. Erfolgreiche Einzelmaßnahmen stehen nicht im Fokus.

Die Bewerbungsphase für 2018 ist abgeschlossen. Wir bedanken uns bei allen Bewerbern!

Laden Sie hier die aktuellen Bewerbungsunterlagen herunter.

Ablauf

Die Vorauswahl

Alle Organisationen bewerben sich mit einer detaillierten Selbsteinschätzung, in der sie anhand von sechs Bewertungskategorien ihren exzellenten Umgang mit Wissen aufzeigen. Jede Bewerbung wird von einem Expertengremium sorgfältig gelesen und mittels Telefoninterview „auf Herz und Nieren“ geprüft. Wenn Sie überzeugen, sind Sie als einer von maximal 5 Finalisten beim KnowledgeCamp in München dabei.

Auch wenn Sie das Finale nicht erreichen, profitieren Sie trotzdem, denn Sie erhalten eine individuelle Standortbestimmung.

EWO Finale

Es folgt die Einladung zum EWO-Finale, dem Herzstück des Wettbewerbs. Dieses findet in diesem Jahr erstmalig im Rahmen des GfWM KnowledgeCamps 2018 statt. In einem BarCamp Format präsentieren sich Finalisten in sogenannten „Sessions“ dem interessierten Publikum und der Expertenjury. Dieses Veranstaltungsformat macht es den Teilnehmern möglich, innerhalb kürzester Zeit möglichst viele Finalisten kennenzulernen und mit ihnen diskutieren zu können. Nach einem festgelegten Kriterienkatalog entscheidet die Expertenjury, wer als „Exzellente Wissensorganisation“ ausgezeichnet wird. Im Rahmen der Abendveranstaltung werden die Sieger umfassend präsentiert und schließlich ausgezeichnet.

Transfer

Ziel der Initiative „Exzellente Wissensorganisation“ ist es, das Lernen aus der Praxis für die Praxis zu unterstützen. Exzellente Lösungen und die damit verbundenen Erfahrungen sollen demnach möglichst breit transferiert werden. Dies geschieht insbesondere über Publikationen: Die Fallstudien zu den exzellenten Wissensorganisationen werden dokumentiert.

Teilnehmerstimmen

  • Helge Döring, Bergische Universität Wuppertal - Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement

    "Als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bergischen Universität Wuppertal erlebe ich den Wettbewerb "Exzellente Wissensorganisation" als wichtigen Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis und in dieser Form einmalig."

  • Ruth Setzler, AEB GmbH

    "Die eigene Arbeit auf den Prüfstand zu stellen – das war unser Anlass zur Teilnahme. Wissensexzellenz bestätigt zu bekommen war und ist wiederum Motivation in Phasen intensiver Arbeit am eigenen Wissensmanagement. Und Ansporn für kontinuierliche Verbesserung."

  • Stefan Ehrlich, T-Systems Multimedia Solutions GmbH

    "Die Schlüsselressource der T-Systems Multimedia Solutions GmbH sind die Mitarbeiter mit ihrem Wissen und ihrer Kompetenz. Die Bewerbung um den Preis “Exzellente Wissensorganisation” hat uns eine gute Möglichkeit gegeben, unsere Methoden und Tools für das Wissensmanagement im Unternehmen auf den Prüfstand zu stellen und qualifiziertes Feedback zu bekommen."

  • Günter Kolb und Michael Fegerl, voestalpine Stahl Donawitz GmbH

    "Mit der Auszeichnung im Hintergrund setzen seither Diskussionen über Wissensmanagement im Unternehmen auf einer konstruktiveren Basis an, es brachte uns unternehmensintern Aufmerksamkeit und etliche Anfragen. Die Präsentation des Unternehmens in einem Artikel und die Broschüre sind dafür sehr hilfreich."

  • Julia Endt, SMA Solar Technology GmbH

    "Wir haben eine ausführliche Bewertung unserer Maßnahmen und Aktivitäten erhalten, sind als Impulsgeber und Austauschpartner anerkannt und vor allem hat es unsere positive Wirkung ins Unternehmen hinein verstärkt. Ein weiterer Punkt ist, dass wir durch die Transferveranstaltungen der EWO weitere tolle Austauschpartner kennengelernt und uns mit ihnen gut vernetzt haben. Daher kann ich die Teilnahme am EWO-Wettbewerb allen nur empfehlen."

Träger der Initiative